Comparative Research/ Study Shindo Yoshin Ryu, Nairiki Taijiquan Germany

Shindo Yoshin Ryu Jujutsu

Shindo Yoshin Ryu Jujutsu (高村派新道楊心流 )

Abstract: This website is a subdomain of www.posture-inside.com. Its goal is to further knowledge on integrity (postural alignment, integrity, tensegrity, body structure) and internal strength training. Our approach is both ambitious and unique: Qualified instruction of Tai Chi should include "thinking outside the box", as facts have to be interpretated within a superior whole. This higher level proves as helpful, because much of the original information on Taiji is long lost and cannot be retrieved. This project, which goes back to scientific studies lead by Dr. Stephan Langhoff, Hamburg on internals of Eastern martial arts, has now developed into an even more ambitious scheme. Nihon Koryu can be conceived as a primary means to better understand Taiji Quan! Dr. Langhoff was a founding member of the Tai Chi Zentrum Hamburg in 1988 and has since then built an established reputation for evidence based health promotion programs in Germany. For our former exchange of opinions see below: Facebook page closed.

Shindo Yoshin Ryu Jujutsu - Training / Dojos in Deutschland

Dr. Stephan Langhoff: Sino japanese studies on internals of eastern martial artsDTB Community Taichi Qigong instruction Germany: Internal Strength TrainingImmer mehr Menschen hierzulande suchen mehr Ausgeglichenheit und Konzentration und trainieren asiatische Kampfkünste. Dabei befassen sie sich in Theorie und Praxis mit den inneren Prinzipien - sei es in Dojos, Kampfkunst-Schulen, Studios oder Sportvereinen. Dabei geht es um Weichheit / Flexibilität und um die Schulung der Körper-Geist-Einheit. Zentrale Bereich sind Körperstruktur, Körperhaltung, Atmung, Faszien (Bindegewebe) und viele geistige Aspekte wie Propriozeption (Eigenwahrnehmung).

Man findet sie im Aikido, Jujutsu, Judo und im Wado-Karate. Es bestehen enge Beziehungen zum chinesischen Wushu u. a. in historischer, technischer und philosophischer Hinsicht. Der Deutsche Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. betreibt Forschung und Recherche zu den zahlreichen Facetten, die im Laufe der Geschichte verloren gegangen sind. Dieses sino-japanische Projekt der Sparte "Kampfsport" ist ebenso engagiert wie einzigartig in Deutschland. Wir empfehlen, Sparten oder Abteilungen in Sportvereinen einzurichten. Merkblätter zur Gemeinnützigkeit von Turnvereinen gibt es oft bei den Finanzämtern.

Update: Shindo Yoshin Ryu - autorisierter Unterricht in Hamburg Ein lang ersehntes Novum: Es ist soweit - eine neue TSYR-Sparte mit Barbara und Corina trainiert regelmäßig wöchentlich seit 2016 in Hamburg. Den beiden Kursleiterinnen wurde von Tobin E. Threadgill die SHODEN-Lehrlizenz verliehen - herzlichen Glückwunsch!

Weiter zur ausführlichen Start-Seite: Shindō Yōshin Ryū Jūjutsu.

 

 

Update: Shindo Yoshin Ryu in Hamburg

Siehe auch: Toby Threadgill: FAQ, Portrait, Website-Review, Nachlese zum Hamburg-Lehrgang und persönliche Einschätzungen.

Ein lang ersehntes Novum: Es ist soweit - eine neue TSYR-Sparte mit Barbara und Corina trainiert regelmäßig seit 2016 in Hamburg. Den beiden Kursleiterinnen wurde von Tobin E. Threadgill die SHODEN-Lehrlizenz verliehen - herzlichen Glückwunsch!

Ich vertrete bekanntlich die These, dass man Tai Chi und Qigong besser lernen und lehren kann, wenn man größere Zusammenhänge der "Inneren Prinzipien" asiatischer Kampfkünste miteinbezieht. Ich veranschauliche dies gern am Beispiel des Shindo Yoshin Ryu Jujutsu. Diese Samurai-Kampfkunst repräsentiert die Urform des von mir seit 1969 von Teruo Kono erlernten Wado-Karate. Als Initiator des ersten Hamburger Threadgill-Lehrgangs vom 12.7. bis 14.7. 2013 hatte ich mich erfolgreich dafür eingesetzt, dass die Seminar-Stunden vom TSYR-Kaisho zertifiziert und vom DTB eV. als Lizenzverlängerung anerkannt wurden. Damit setzte dieses Nihon Bujutsu Impulse weit über den Rahmen von Kampfkunst und Kampfsport hinaus!

Nun gibt seit 2016 ein autorisiertes Hamburger Dojo unter der fachkundigen Leitung von Barbara und Corina. Den langjährigen Threadgill-Schülerinnen wurde die Shoden-Lizenz verliehen. Mit dieser seltenen Auszeichnung hat die TSYR-Jujutsu-Linie nun auch in der Hansestadt ein offizielles Zuhause, in dem regelmäßig trainiert werden soll. Auch dieser Unterricht kann vom DTB eV für Lizenzverlängerungen angerechnet werden. Die DTB-Richtlinie haben  2017 auch andere Organisationen übernommen. Infos hier: Shindo Yoshin Ryu Hamburg.

Verbände/ Organisationen

Es gibt keinen weltweit akzeptierten "SYR-Dachverband" für Haupt- und Neben-Linien! Angesichts der Tatsache, dass es keinen Verband als übergreifendes Dach für alle Schulen und Dojos gibt, sollte man bei der offiziellen Definition ihrer Bezeichnungen sorgfältig vorgehen. Für wissenschaftliche Ansätze sollte man gut unterscheiden zwischen "Shindo Yoshin Ryu Jujutsu (SYR)" und "Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu (TSYR)". Diese wiederum gilt als eine Weiterentwicklung der Nebenlinie "Ohbata Shindo Yoshin Ryu (OSYR)".

Toby Threadgill

Sensei Tobin E. Threadgill als gegenwärtiger Kaisho (Oberhaupt) seiner TSYR-Neben-Linie klassifiziert seine Kunst als "KORYU" und beschreibt sie für Lehrgänge seines internationalen Verbands Yoshin Kai so:

"Shindo Yoshin Ryu ("New Willow School") (新道楊心流<) is a traditional school of Japanese martial arts, teaching primarily the art of jūjutsu  (see full quote on Tobin E. Threadgill´s website: www.shinyokai.com). /Further explanation:/ "This koryu (classical) jujutsu school is a sogo bujutsu (comprehensive martial tradition) maintaining a significant weapons curriculum that reflects those embraced by the samurai warrior class (katana, tanto et al.)." Source: files.ctctcdn.com/789be3cc001/ beb70 2bb-4bf8-4919-ad92-b75c9b15aa83.pdf.

Deutschsprachige Webseiten und Lehrgangsbeschreibungen von Threadgills Workgroups und Schülern folgen ihm und nutzen oft Erläuterungen wie diese:

"Takamura ha Shindo Yoshin Ryu ist eine japanische Kampfkunst, die zu den Koryu zählt. Koryu bedeutet übersetzt "alte Schule", dazu gehören jene klassischen japanischen Kampfkünste, die vor der Meiji-Restauration des Jahres 1868 gegründet wurden. Beim Takamura ha Shindo Yoshin Ryu handelt es sich weiterhin um ein Sogo-Bujutsu. Das bedeutet, das neben unbewaffneten Techniken auch die traditionellen Waffentechniken der Samurai geübt werden, unter anderem Kenjutsu und Tantojutsu" Quelle: tsyr-saar.de

Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu - TSYR-Verband bietet Unterricht

In vielen Ländern findet man engagierte und versierte Veranstalter von SYR-Seminaren. Lehrgänge sind frei zugänglich und werden häufig von Wado-Ryu-Karateka besucht. Denn der Ursprung von Wado-Ryu Karate liegt im Shindo Yoshin Ryu Jujutsu. Auf Initiative des Dt. Taichi-Bundes - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. und des Tai Chi Zentrums Hamburg e. V. besuchen auch viele Tai-Chi-Qigong-Lehrer den Unterricht von Tobin E. Threadgill. Dieser folgte vor einiger Zeit einer Einladung von Dr. Stephan Langhoff nach Hamburg. An der internationalen Fortbildung nahmen über 70 Personen teil, darunter hochrangige Lehrer unterschiedlicher Kampfkunst-Stilrichtungen.

Webseiten-Rezension

Sehr lesenswerte Review von Dr. Langhoff, Geschäftsführer Tai  Chi Zentrum Hamburg e. V. über den internationalen TSYR-Verbandes von Tobin E. Threadgill: www.shinyokai.com:

Dr. Langhoff: Forschungen Shindo Yoshin Ryu Jujutsu"Tobin E. Threagills leider nur englischsprachige Verbandsseite ist m E. die beste zum Thema "TAKAMURA HA SHINDO YOSHIN RYU JUJUTSU" weltweit. Auch die Auswahl der dort veröffentlichten Essays ist ausgezeichnet - alles in allem ermöglichen sie selbst dem Anfänger einen tiefen Einblick "unter die Oberfläche". Für die internationale Leserschaft wären m. E. Übersetzungen in die einzelnen Sprachen hilfreich, denn offenbar wird nicht immer alles, was auf T. Threadgills Seite richtig steht, auch korrekt verstanden - ich verweise auf die deutsche Wikipedia-Seite, auf der fälschlicherweise behauptet wird, Threadgills Nebenlinie sei Mitglied der Nippon Kobudo Kyokai. Auch auf Lehrgängen wird nicht immer alles korrekt verstanden. Mein Vorschlag: Zwecks Klarheit und Überprüfbarkeit sollte jeder bei Aussagen stets unterscheiden zwischen der Hauptlinie und der TSYR-Nebenlinie." Original: http://www.shindo-yoshin-ryu.tai-chi-verband.de/

 

Haftungshinweis: Alle Ratschläge sind sorgfältig erwogen und geprüft, dennoch ist eine Haftung für Personen- oder Sachschäden ausgeschlossen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen.